StretchFix – Säumen perfekt, schnell & einfach

StretchFix T 30  – kleines Helferlein, ganz groß

Strechfix Stoffolino

Ab jetzt benötigt Frau weder Nadel, noch Faden, um einen sauberen und schnellen Saum ans Kleidungsstück zu zaubern! Lediglich StretchFix und ein Bügeleisen werden benötigt 🙂

~ Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Stoffolino. Wowohl der gestreifte Jerseystoff, als auch das Gummiband, sowie Stretchfis wurden mir von Stoffolino zur Verfügung gestellt. Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten der Hersteller. ~

Und so kam ich zu Stretchfix

Bei meinem Besuch in Nordhorn bei Stoffolino habe ich nicht nur jede Menge Inspirationen und Stoffe mit ins Ruhrgebiet genommen, sondern auch diese wunderbare Hilfe.

Ich weiß nicht wie es euch mit Jersey so ergeht, aber ich hatte – vor allem zu Anfang meiner “Nähkarriere” – arge Probleme, einen glatten Saum mit Jerseystoffen hin zu bekommen. Egal ob an den Ärmeln oder am Rocksaum. Welliger Kram kam jedes Mal bei herum.

Ich habe mich natürlich im Netz erkundigt, mit der Fadenspannung experimentiert, passende Nadeln eingelegt und schließlich auch Zwillingsnadeln in unterschiedlichen Breiten ausgetestet. Das Ergebnis war immer mehr oder weniger käse, egal ob der Saum vorab unter der Overlock war oder nicht, ein oder gar zweimal eingeschlagen war. Das Ergebnis: wellen oder der Saum hat sich nach dem Waschen nach “oben” gerollt.

Plan F: Bündchen oder Beleg einnähen. Bis jetzt!

Tadaaaaa

Strechfix Stoffolino

Bis jetzt! In Nordhorn trug eine der Mitarbeiterinnen einen traumhaften, knielangen Rock mit einem perfekten Saum. “Wie um Himmels Willen hast du denn den Saum so hinbekommen?!” “Mit StretchFix!”

Bitte was?! Diese Wunderwaffe (meine Hobbynäherinnenmeinung 🙂 ) ist elastisch und wärembeständig –  sprich der Saum dehnt sich mit dem Stoff mit und die Klamotte kann bei bis zu 40Grad gewaschen werden. Topp, oder?!

Bevor ich lange rum schwafel, zeige ich euch ein paar Bilder und erkläre wie ihr “zaubern” könnt:

StretchFix ist in den Maßeneinheiten 3cm x 5m oder auch als Meterware erhältlich. Zum Säumen eignet sich hervorragend die schmalen Streifen.

Ihr benötigt lediglich ein Bügeleisen und eine Schere, wobei eine handelsübliche Haushaltsschere voll und ganz ausreicht.

Los gehts

Maß nehmen

Zunächst scheidet euch den Streifen auf die richtige Länge und ggf. auch Breite zurecht. Für den unteren Saum habe ich die komplette Breite verwendet und lediglich die Länge für den Streifen ermittelt. Damit das Ergebnis ordentlich aussieht, habe ich den Saum vorab mit der Overlock versäubert.

Auf dem Bild seht ihr den Rückenschlitz, der in etwa bis zur Kniekehle geht. Diesen habe ich ebenfalls mit Stretchfix, links auf links, fixiert.

Strechfix Stoffolino

Hier habe ich nicht nur die Länge abgemessen, sondern die Streifen halbiert.

Anlegen

Bügelt OHNE Stretchfix dazwischen eueren Saum in der Breite des Streifens im Bruch links auf links in um. Entlang dieser Bügelfalte legt ihr den Streifen mit der Papierseite nach oben an. Klappt vor dem Bügeln probehalber den Saum an der Falte um, um zu sehen, ob der Streifen darunter passt.

Fixieren

Fixiert an mehreren Punkten entlang des Streifens diesen auf dem Stoff. Dazu drückst du 10-12 Sekunden das Bügeleisen auf den Streifen, nicht schieben.

Nachdem dieser abgekühlt ist, ziehst du das Papier ab. Zurück bleibt ein schimmernder Film. Das ist das Zauberzeug 😉

Klappe den Stoff im Bruch um.

letzer Schritt: das finale Fixieren

Dazu legst du ein feuchtes Tuch (oder wie in meinem Fall einen Stoffrest) auf den nach oben geschlagenen Saum und drückst das Bügeleisen wieder für 10-12 Sekunden auf den Stoff. NICHT schieben, nur drücken. Ich habe den Tipp bekommen, dass sich Mussleinstoff hervorragend dazu eignet, da dieser recht dünn ist.

Fertig

Wenn ihr euch “durch gedrückt” habt, entfernt das nun nicht mehr all zu feuchte Tuch und bewundert euren tippitoppe Saum!

Stretchfix für Applikationen

Zum Glück gibt es das Wunderzeug auch als Meterware. Damit könnt ihr z.B wunderbar und vor allem schnell und sauber Applikationen ausbügeln. Sind das nicht fantastische Möglichkeiten, die sich daruch eröffnen?! Die olle Jeans kann z. B.  mit Sternen Wendepaillettenstoff verziert werden, ohne das man Nähte auftrennen muss, die Jeans unter der Nadel auf dem viel zu vollen Nähtisch hin und her Zirkeln muss…

Die Links bringen euch ohne Umwege zu meiner Quelle des Wunderhilfsmittels.

Und? Hast du schon eine Idee, was du mit StrechFix anstellen würdest?!

Na dann los. Viel Spaß beim Kreativsein,

Glückauf eure Jessica

 

 

 

Bild von: jessica@kreativ-im-pott

Kommentar verfassen