DIY-Gürtel nähen in 15 Minuten

DIY-Gürtel to go

Ich muss ja zugeben, dass ich auch schnelle Projekte liebe. Ich muss mich nicht immer langen aufwendigen Dingen “aufhalten”, sondern kann auch mal eben was Fixes kreieren 😉 Und hier ist er, mein 15 Minuten Gürtel!

~ Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Onlineshop Stoffolino.

Das Gummiband, welches ich als Gürtel verarbeitet habe, wurde mir von Stoffolino zur Verfügung gestellt.

Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten der Hersteller. ~

Material für deine DIY-Gürtel

  • Gummiband ( hier 3,5 cm breit)
  • Gürtelschnalle (mit entsprechender Breite)
  • farblich passendes Garn
  • Feuerzeug

Ausmessen

Als nächstes misst du deinen Hüftumfang bzw. deine Taillenweite auf der Höhe aus, wo der Gürtel später sitzen soll. Da ich ihn nicht nur locker über einem Kleid oder einer Tunika tragen möchte, habe ich das Gummiband durch die Schlaufen meine Jeanshosen gezogen und so den Umfang so ermittelt. Da es sich um ein Gummiband handelt, habe ich es leicht auf Spannung gezogen und dann gekürzt. Beachte, dass du ca. 2,5cm auf jeder Seite dazu rechnest.

Nähen

Nun werden die Enden des Gummibandes in Angriff genommen. Dazu flämmst du beide Enden mit einem Feuerzeug ab, damit die Fäden alle miteinander “verschweißt” sind. So ribbelt nichts mehr auf. Dann versäumst du mit einem Zickzackstich beide Enden. Dabei habe ich sowohl die Stichlänge, als auch Stichbreite minimiert. Nun versäumst du die Gummibandenden. Ich habe diesen Vorgang 3x wiederholt. Zum Schluss die Fäden abschneiden, die du noch auf dem Bild siehst 😉

Gummiband Flamigos DIY-Gürtel in 15 Minuten Stoffolino

Am Besten fädelst du das Band erneut durch die Schlaufen deiner Hose und anschließend durch die Öffnungen der Gürtelschnalle, sodass das Gummibandende links auf links liegt. Fixiere die umgeklappten Gummibanden mit einer Nadel bzw. einem WonderClips. Nun alles möglichst Unfallfrei aus den Hosenschlaufen wieder raus zirkeln und ab unter die Nähmaschine.

Mit der rechten Seite nach oben habe ich auf Höhe der versäumten Gummienden zwei parallel nebeneinander liegende, gerade 5fachstiche genäht. Die Schnallen setzten bombenfest. Wer mag, kann natürlich auch Zierstich wählen. Achte dann aber beim Zuschnitt darauf, wie viel Platz dieser benötigen und rechne dafür entsprechend mehr Platz ein.

Gummiband Flamigos DIY-Gürtel in 15 Minuten Stoffolino

Und das war´s dann auch schon.

Die kupferfarbenen Schnalle hatte ich noch in meinem Bestand.

Dieses traumhafte Gummiband habe ich von Stoffolino zur Verfügung gestellt bekommen. Wer alles wie ich gerne schnell aus einer Hand bezieht, der findet im Onlinshop von Stoffolino auch die passenden Schnallen – sogar in Herzform 😉

Nun wünsche ich dir viel Spaß bei deinem nächsten Nähprojekt,

Glückauf Jessica

Kommentar verfassen