1 Frau 16 Taschen: praktische Must-Haves für jede Gelegenheit

Frau Fadenscheid läd zur Buch-Blogparty ein

Was für ein Titel: „1 Frau 16 Taschen: praktische Must-Haves für jede Gelegenheit nähen“.

Das Buch hat meine Leidenschaft für Taschen (neu) entfacht. Eigentlich bin ich nicht sooo der Taschenfan. Ich finde sie grundsätzlich toll, insbesondere große Taschen – aber eher bei anderen oder im Shop.

Ich habe eine große Tasche, die mich zur Arbeit begleitet, eine zum Sport und eine mittelgroße aus Leder, die mit zu Familienbesuchen kommt, in der auch der Tüddelkram für die Jungs gut zu verstauen ist. Das war es dann auch. Lediglich meine Bauchtasche begleitet mich überall mit hin. Wo soll denn auch sonst die Kohle, der arg große Schlüsselbund und das Mobiltelefon hin?!

In der Einladung zu ihrer Buch-Blogparty hat mir Claudia von Frau Fadenschein schon einen kleinen Einblick in die Modelle aus ihrem Buch gewährt und Anouk fand ich auf Anhieb super! Jo, genau die möchte ich für mich nähen. Die Leidenschaft war entfacht. Juppiiii

Handtasche Anouk

Handtasche Anouk von Frau Fadenschein

“Anouk” findet ihr in dem Buch unter der Rubrik „7 Taschen für jeden Tag“ – zurecht wie ich finde. Mit einem Hauptfach, sowie mehreren Reißverschlussfächern, bietet dir das Modell eine Menge Stauraum. Fertig genäht misst die Tasche 34 x 24 x 10 cm. Ein Allrounder für jeden Tag.

Handtasche "Anouk" von Frau Fadenschein mit 2 außen liegende Reißverschlussfächern, dahinter befinden sich zwei entsprechend große Steckfächer

Handtasche Anouk von Frau Fadenschein mit 2 außen liegende Reißverschlussfächern, dahinter befinden sich zwei entsprechend große Steckfächer

 

Innen habe ich einen leichten Baumwollstoff verarbeitet. Ich habe mir die „Freiheit“ genommen und, statt wie in der Anleitung geschrieben, die innere Reißverschlussblenden aus selbigem Innenstoff genäht. Der Stoff wartet schon seit Wochen auf seinen Auftritt und für diese Handtasche habe ich ihn sehr gerne angeschnitten. Ebenso habe ich die Schlaufen für die D-Ringe ratzfatz aus dem Baumwollstoff genäht.

Handtasche Anouk Schnittmuster von frau Fadenschein aus ihrem Buch 1 Frau 16 Handtschen

Als Oberstoff habe ich hellblauen Canvasstoff vernäht.

Den Innenraum deiner Tasche kannst du individuell gestalten. Claudia bietet dir optional ein Steck- bzw. Reißverschlussfach an. Ich habe beide Varianten getestet, um durch die zwei zusätzlichen Fächer mehr Ordnung halten zu können.

Handtasche "Anouk" von Frau Fadenschein mit innen liegendem Steckfach

Handtasche Anouk von Frau Fadenschein mit innen liegendem Steckfach

 

Handtasche "Anouk" von Frau Fadenschein mit innen liegendem Reißverschlussfach

Handtasche Anouk von Frau Fadenschein mit innen liegendem Reißverschlussfach

 

Da wir Nähmädels unserer Kreativität freien Lauf lassen durften, habe ich entlang der Außenkanten noch ein dunkelgraues Paspelband (Tutorial) eingenäht. Es rundet die Tasche ab und schafft eine farbliche Verbindung zwischen den D-Ringen/ Taschenkarabinern und dem Stechfach aus Kunstleder in “Gunmettal-Optik”.

Handtasche Anouk von Frau Fadenschein D-Ringe und Taschenkarabiner von Snaply

Kleines Fazit: Das Schnittmuster gefällt mir richtig gut. Das Design ist der Hammer und auch die Größe und die Möglichkeiten im Inneren zusätzliche Fächer einzunähen, haben mich nachhaltig überzeugt. Das Modell wird definitiv noch einmal genäht werden!

Der Schwierigkeitsgrad ist zu Recht als sehr schwer eingestuft.

 

Taschen-Organizer Hedi

Taschen-Organizer Hedi von Frau Fadenschein Schnittmuster aus ihrem Buch 1 Frau 16 Handtaschen

Ursprünglich wollte ich die Hüfttasche “Cleo” nähen, da Hüfttaschen ja meine eigentlichen Alltagsbegleiter in Taschenform sind. Als ich dann jedoch das Buch bekam und die vielen anderen Taschenmodelle entdeckte, geriet ich ins Schwanken. So recht konnte ich mich nicht für ein zweites Modell entscheiden. Ausschlaggebend war letztlich, dass meine Mama eine große, geräumige Ledertasche im rosé-grauem Metalliklook hat, welches nur über ein kleines Innenfächer verfügt. Also stand mein Entschluss fest: die Hedi wird’s – eine Tasche mit Pfiff!

Optimal, damit meine Mama ihre Kleinigkeiten auf einen Griff gut zusammen hat, um diese bei Bedarf mal schnell in eine andere Tasche umräumen zu können.

Taschen-Organizer Hedi von Frau Fadenschein SM in ihrem neuen Buch 1 Frau 16 Handtaschen

Hedi bemisst 21 x 15 x 5 cm. Eine optimale Größe, um auch die gut verwahreten Lieblingsstoffreste verwerten zu können. Trotz der handlichen Größe bietet Hedi viel Stauraum.

Taschen-Organizer Hedi mit vielen Steckfächern von Frau Fadenschein SM in ihrem neuen Buch 1 Frau 16 Handtaschen

Zwei Reißverschlussfächer (innen- und außenliegend) sorgen für eine sichere Aufbewahrung von Schlüssel, Geld und Handy.

Taschen-Organizer Hedi mit jeweils einem innenliegendem Steck- und Reißverschlussfa

Vier  außendliegende Steckfächer und eine innenliegendes bieten Sonnenbrille, Taschentüchern & Co Platz. Nicht zu vergessen das Hauptfach.

Taschen-Organizer Hedi von Frau Fadenschein SM in ihrem neuen Buch 1 Frau 16 Handtaschen mit mehreren Steck- und Reißverschlussfächern

außenliegendes Reißverschlussfach mit darunter befindlichem Steckfach

 

Taschen-Organizer Hedi von Frau Fadenschein SM in ihrem neuen Buch 1 Frau 16 Handtaschen mit zwei außenliegenden Steckfächern

zwei außenliegenden Steckfächern – das untere ist mittig unterteilt – sorgen für mehr Stauraum

 

Damit nicht doch der eine oder andere Lippenstift aus Hedi hüpft und sich in der Handtasche farbig breit machen kann, habe ich einen zusätzliche Stoffstreifen mit Kordelzug eingenäht. In meinem Tutorial erkläre ich dir, wie du dein Lieblingstaschenschnittmuster mit offenem Hauptfache mit einem solchen Kordelverschluss versehen kannst.

Taschen-Organizer Hedi von Frau Fadenschein SM in ihrem neuen Buch 1 Frau 16 Handtaschen mit Kordelverschluss

Als kleinen Akzent habe ich das pinkfarbene Schrägband als Paspelband zweckentfremdet und entlang der äußeren Steckfächer und des Taschenabschlusses eingenäht.

Kleines Fazit: Der Taschen-Organizer Hedi lässt sich trotz mittlerem Schwierigkeitsgrad gut und zügig nähen. Weil die einzelnen Stoffstücke relativ klein sind, können Reststücke super gut verarbeitet werden. Die vielen Fächer bieten viel Platz für die wichtigsten Kleinigkeiten und die Reißverschlussfächer bieten zusätzlichen Schutz vor Langfingern.

 

Das Buch

ist ganz klar empfehlenswert!!! Insbesondere für alle jene, welche noch nicht so lange nähen und/ oder sich noch nicht an eine Tasche „getraut“ haben, denn es bietet weitaus mehr, als „nur“ die entsprechenden Schnittmuster und die jeweilige Anleitung.

Taschen-Buch von Frau Fadenschein: 1 Frau 16 Taschen: praktische must-haves für jede Gelegenheit nähen

Vielmehr ist das Buch ein „Näh-Allrounder“, denn es erläutert nicht nur die unterschiedlichen Materialien , wie Textilien, Kurzwaren, Taschengriffe & Trageriemen und Werkzeuge, sondern erklärt in Wort und Bild alle Grundtechniken, die für die Erstellung der jeweiligen Arbeitsschritte erforderlich sind.

für Taschen benötigte Werkzeuge, Materialien und Techniken werden in dem Taschen-Buch von Frau Fadenschein anfängertauglich beschrieben

Das geniale dabei ist: Alle Techniken, wie z. B. das Versäubern, Anbringen von KamSnap und Ösen, Nähen von Trageriemen, Herstellen von Quasten und alles rund um den Endlosreißverschluss sind übertragbar auf das Nähen von Kleidung. Schließlich ist es der Öse gleich, ob sie den Bucket Bag „Ronja“ verziert oder eine Kapuze.

Neben den schon oben beschriebenen Taschenmodellen, möchte ich die anderen Modelle kurz zeigen:

Turnbeutel „Jara“ (Beispiel von Seele & Faden und Fräulein An)

Easy-Peasy-Beutel „Linn“

Foldover-Tasche „Malou“ (Beispiel von LalaFab und Liebedinge)

Bucket Bag „Ronja” (Beispiel von Fräulein An)

Hüftasche „Cleo“

Weekender „Tirli“ (Beispiel von Katiela) und von Filzprinzessin)

Sonnenbrillen-Etui „Finja“ (Beispiel von Rabe im Schlamm, -Katharina hat auch eine tolle Anouk genäht!- und von Filzprinzessin)

Yogamatten-Tasche „Liva“

Pinselrolle „Tessa“ (Beispiel von LalaFab und TilliT)

Kosmetiktasche „Liana“ (Beispiel von Liebedinge – ab dem 25. Mai)

Auto-Organizer „Liz“ (den finde ich echt klasse und sinnvoll und “muss” ihn daher zeigen 😉 )

Auto-Organizer "Liz" von Frau Fadenschein aus dem Taschen-Buch 1 Frau 16 Handtaschen

Bikinitaschen „Svenja“ (Beispiel von Seele & Faden und Filigarn – ab dem 24. Mai)

Kameratasche „Madita“

Shopper „Kristi“ – lediglich aus einer laaaangen Baumwollkordel genäht ! (Beispiel von TilliT)

Und hier könnst du das Buch u. a. bestellen :

Weltbild.de

Amazon

Bücher.de

Buttinette

Stoffe Hemmers

JPC

Ich danke dir, dass du bis zum Ende „durchgehalten“ 😉 hast. Über einen Kommentar, Tipps und Anregungen würde ich mich natürlich sehr freuen.

Wenn du auf dem Laufenden über meine großen und kleinen Projekte gehalten werden möchtest, dann kannst du dies über meine anderen sozialen Kanäle wie Instagram und Facebook tun. Die dazugehörigen Social-Media-Button findest du rechts oben über meimen Beitrag 🙂

Vielen lieben Dank auch noch einmal an dich Claudia, dass ich Teil dieser tollen Blogparty sein durfte!

Morgen geht die Party weiter mit Filigarn. Schaut dort vorbei, es lohnt sich 😉

In diesem Sinne Glückauf,

Jessica

P. S:  Frau Fadenschein veranstaltet eine tolle Linkparty, zu der jede/r eingeladen ist, der eine oder mehrere Taschen aus ihrem neuen Buch genäht hat. Bis zu drei Modelle können an der Verlosung teilnehmen und ganz tolle Preise gewinnen 🙂 Schaut doch mal vorbei, es lohnt sich definitiv!

Bild von: jessica@kreativ-im-pott
3 Kommentare zu
“1 Frau 16 Taschen: praktische Must-Haves für jede Gelegenheit”

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: