Tutorial: gebundener Herbstkranz

Tutorial Kranz binden

Hallo und herzlich willkommen,

heute möchte ich Dir zeigen, wie Du Deinen eigenen Kranz binden kannst.

Egal ob mit Blüten, Blättern und Ranken – wie hier im Falle meines herbstlichen Türkranzes –  oder in ein paar Wochen mit frischem Tannengrün (dazu wird es dann einen entsprechenden Beitrag zu geben, mit Tipps bezüglich des Tannengrüns, wie man Kerzen auch ohne Kerzenhalter sicher befestigt und vieles mehr…).

Neben der Bindetechnik gibt es noch zwei weitere Arten, einen Kranz herzustellen. Ich favorisiere allerdings die erst genannte.

Zunächst benötigst Du eine Unterlage, auf der Du Dein Material binden wirst.

Je dicker die Unterlage, desto üppiger wird Dein fertiger Kranz sein.

Für den Herbstkranz habe ich zum ersten Mal einen Styroporkranz verwendet – naja, der Draht zerschnitt die Unterlage, kurz vor Vollendung. Mit ein paar holzigen Zweigen  und viiiiel Gefühl 😉 habe ich dann  die Unterlage stützen und den Kranz zu Ende binden können.

Wieder etwas gelernt: ich bleibe bei der Strohunterlage, dem sogenannten Strohrömer . Den erhälst Du in unterschiedlichen Größen und Breiten in Bastelläden oder beim Floristen Eures Vertrauens 😉

tutorial-gebundener-herbstkranz

Neben der Unterlage benötigst Du folgende Material:

  • Werkstoffe, wie Blüten, Blätter, Fruchtstände oder im Falle des Adventskranzes Koniferen- bzw. Tannengrün – sprich Material, welchen eintrocknet und auch in trockenem Zustand hübsch sein wird
  • Wickeldraht
  • Rosenschere
  • Deko bzw. Schleifenbänder zum Aufhängen oder als dekoratives Element (im Falle meines Herbstkranzes habe ich lediglich hellgrünen Zierdraht verwendet)
  • ggf. Gummihandschuhe, denn Farbstoffe aus Blätter, Früchten und der Harz aus dem Tannengrün hinterlassen unschöne Spuren an den Händen

Woher bekommst Du Dein Material und was wird das alles so kosten?

Vielleicht fragst Du Dich, wo Du all die Materialen bekommen kannst. In jedem Fall bekommst Du beim Floristenz. B. Hortensienblüten und andere Zierfrücht, die sich zum eintrocknen eignen. Lass Dich vor Ort am besten beraten. Alternativ wird auch der eigene Garten eine kleine Fundgrube an herbstlichen Blättern, Ranken oder Fruchtständen bieten, die Du einarbeiten kannst. Oder kennst Du einen Gartenbesitzer? Frag doch mal im Kindergarten, am Sportplatz oder in der Schule bei berechtigten Personen nach, ob Du Dir Blätter, Ranken (z. B. Knöterich, wilder Hopfen, Clematis) oder auch früchtetragende Zeige (z. B. Pfaffenhütchen, Hagebutten) für den Eigenbedarf schneiden kannst.

Die Styroprunterlage habe ich in einem der vielen Läden gefunden, die 1€-Preisen werben. Auch Baumärkte haben in ihrer Gartenabteilung ein ordentliches Sortiment an Kranzunterlagen, Wickeldrahr, Zierdraht und anderen floralen Werkstoffen und  Schleifenbänder. Aber auch in Onlineshops wirst Du fündig werden.

Solltest Du auf die Idee kommen, einen Streifzug durch den Wald in deiner Nähe zu machen, um dort Material zu sammeln, dann erkundige Dich vorab bei dem zuständigen Forstamt bzw. informiere Dich in dem für Dein Bundesland zuständigem Wald- bzw. Landesforstgesetz.

Die Kosten sind tatsächlich schwer zu benennen. Blumen sind teuer, insbesondere in Großstädten. Dennoch ist ein Fachgeschäft und die dortige Beratung Gold wert und wenn Du eine günstige Quelle für den Rest Deiner Matrialien gefunden hast, wiegt das den Preis für die Frischwaren doch wieder auf, oder 😉

So, jetzt gehts aber los…

Bevor gebunden wird, schneidest Du Deine Werkstoffe auf die passende Länge. Je dünner die Unterlage ist, desto länger muss Dein Material geschnitten werden.

1.Sortiere Deine Werkstoffe vor und gruppiere sie, damit Du in Ruhe binden kannst

Gebundener Herbstkrank - Tutorial

2. Als nächstes nimmst Du die Unterlage in die linke Hand (sofern Du Rechtshänder bist). Den zuvor ca. 10 cm lang abgerollten Wickeldraht in die rechte Hand. Den Drahtanfang führst Du unter der Unterlage durch, kreuzt stramm über der Kranzoberseite den Drahtanfang mit dem Draht der Rolle und verzwirbelt diese.

Gebundener Herbstkrank - Tutorial

Gebundener Herbstkrank - Tutorial

3. Den Drahtanfang führst Du unter der Unterlage durch, kreuzt stramm über der Kranzoberseite den Drahtanfang mit dem Draht der Rolle und verzwirbelt diese. Damit sich niemand an dem Drahtende verletzen kann, steckst Du dieses in die Unterlage. Das klappt auch wunderbar bei einem Strohrömer.

Gebundener Herbstkrank - Tutorial

4. Nun nimmst Du die Unterlage in Deine linke Hand. Die Rolle Draht wird unter der Unterlage von außen nach innen geführt und mit der rechten Hand festgehalten.

Gebundener Herbstkrank - Tutorial

tutorial-gebundener-herbstkranz_6

Die Aufgabe der linken Hand wird sein, Deine Materialien fest zu halten. Deine rechte Hand wird die Werkstoffe als kleine Büschel von innen, oben nach außen auf die Unterlage legen. Dein linker Daumen hält die Büschel fest. Der Wickeldraht folgt diesem Weg – innen, oben, außen.

Mit Gefühl diesen stramm ziehen.

Je nachdem wie hart (z.B. Tannenzweig) oder weich (z.B. Hortensienblüte) Deine Werkstoffe sind, würdest Du mit zu viel Kraft diese durchschneiden (so wie es mir mit der Styroporunterlage ergangen ist!).

Für die Außenseite werden längere Werkstoffe genommen, für innen kürzere bzw. innen wird weniger häufig angelegt, als an der Außenseite der Unterlage.

Sollte das Material doch nicht mehr reichen, fixiere das zuletzt gebundene Bündchen mit Draht. Am Besten 2x umwickeln, damit sich der Draht nicht lockert und Dein zuletzt angeleges Bündel verrutscht. Jetzt hast Du alle Zeit der Welt. Dies hilft ungemein, falls der Postbote klingelt, oder man seinen Kaffeedrust löschen möchte 😉

Zum Ende hin wird es immer etwas fummelig. Kleiner Tipp: kurzes, kompaktes oder wuschelige Material verwenden.

Gebundener Herbstkrank - Tutorial

 Zum Ende hin wird es immer etwas fummelig.

Kleiner Tipp: kurzes, kompaktes oder wuschelige Material verwenden.

Gebundener Herbstkrank - Tutorial

Bei dem Herbstkranz habe ich Hortensienblüten und Stacheldraht der auch als Gitterkraut/ Drahtpflanze bekannt ist, verwendet. Bei so wuscheligen Werkstoffen kann man den Draht wunderbar im „Zick-Zack-Stil“ zwischen her führen, ohne das die Blüte o.ä. zerdrückt werden.

Gebundener Herbstkrank - Tutorial

Wenn Dein Kranz komplett gebunden ist, führst Du den Draht von innen über den linken Daumen, so das eine Schlaufe entsteht. Die Dahtrolle führst Du durch die Kranzmitte auf die Rückseite des Kranzes.

Die so entstandene Drahtschlaufe an der Außenseite des Kranzes. Dort verzwirbelst Du diese mit dem Draht von der Rolle.

Mit Hilfe eines Seitenschneiders kappt Ihr den Draht in ca. 2 cm Länge von der Rolle.

Bitte NICHT die Schlaufe durch knipsen! Das spitze Drahtende steckst Du wieder auf der Unterseite in Deine Kranzunterlage, damit sich daran niemand pieksen kann.

Die Schlaufe wird als Aufhängung fungieren.

Sollte Ihr mit Eurem Kranzende unzufrieden sein, dann kaschiert eventuelle Lücken oder Löcher mit langen, fließenden Bändern, die einem Türkranz noch einmal so richtig pushen kann. Oder bringt mit Hilfe einer Heißklebepistole (Vorsicht, die Dinger werden sehr heiß und der geschmolzene Kleber macht fiese Brandblasen auf Euren Fingern) z.B. Physalisblüten  (auch Lampioonblume genannt) oder Zierfrüchte  oder was auch immer Euren Kranz noch schöner macht, auf.

 

Gebundener Herbstkrank - Tutorial

Ich habe mich als einziges dekoratives Element für einen hellgrünen Zierdraht entschieden. Dieser rundet den Herbstkranz ab und lässt die vielen Blüten, Beeren und Blätter noch mehr strahen.

Kleiner Tipp: da sich auf der Rückseite Eures Kranzes der Draht befindet, kann dieser unter Umständen den Untergrund, sprich Eure Holztür zerkratzten.

Um das zu verhindern, klebe ich mit Hilfe von Heißkleber Filz oder Stoff auf die komplette Kranzunterseite.

Gebundener Herbstkrank - Tutorial

 

Und so sieht mein fertiger Kranz aus. Einmal den bunten Herbst bitte 😉

So, jetzt bist Du an der Reihe.

Über Bilder und/ oder Kommentare zu Deinem entstandenen Werk würde ich mich sehr freuen.

In diesem Sinne Glückauf, Deine Jessica

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Bild von: kreativ-im-Pott
1 Kommentar zu “Tutorial: gebundener Herbstkranz”

Kommentar verfassen