Kissenhüllen nähen für Anfänger in nur vier Schritten

Sofakissen 40x40 selbstgenäht Stoff von Stoff & Stil Endlosreißverschluss von Snaply mit filigranem Stern von Miriam Kreativ
Sofakissen 40x40 selbstgenäht Stoff von Stoff & Stil Endlosreißverschluss von Snaply
Sofakissen 40x40 selbstgenäht Stoff von Stoff & Stil Endlosreißverschluss von Snaply
selbstgenähte Kissenbezüge mit Endlosreißverschluss von Snaply, Baumwollstoffe von Stoff & Stil
Sofakissen 40x40 selbstgenäht Stoff von Stoff & Stil Endlosreißverschluss von Snaply
Sofakissen 40x40 selbstgenäht Stoff von Stoff & Stil Endlosreißverschluss von Snaply

In vier Schritten zur selbstgenähten Kissenhülle auch als Newbie

Endlosreißverschluss von Snaply

Das Jahr neigt sich dem Ende und die Festtage liegen bereits hinter uns. Eine wuselige und trubelige, aber auch besinnliche Zeit, voller Heimlichkeiten und leuchtender Kinderaugen. In diesem Jahr war ich hin- und hergerissen, zwischen „Wow, alle Geschenke sind beisammen, der Plan für die Feiertage steht“ und „Hilfe! es ist noch so viel zu erledigen, wann soll ich das denn noch machen“. Rückblickend muss ich allerdings gestehen, dass Letzteres hausgemacht war. Da ich tatsächlich früh alle Geschenke zusammen hatte und die Vorbereitungen standen, haben sich kleine Zeitfenster für mich eröffnet, hinter denen dann Ideen wie „ach, eigentlich könntest du dir wie im letzten Jahr noch ein Kleid nähen“ oder „Wow, so einen beleuchteten Bilderrahmen würde ich gerne meiner Mama schenken“. Letztlich bin ich aber mega zufrieden mit allem und diese Zeit hat mir Ruhe und inneren Frieden gebracht – zwischenzeitlich aber auch den Blutdruck in gefährliche Höhen schnellen lassen.

Eine kleine Verschnaufpause zwischen kochen, aufräumen, Lego zusammenbauen und zu-Gast-sein, erlaube ich mir nun, den lange geplanten Blogbeitrag zu schreiben. Nun ist die innere Ruhe und Muße dazu wieder da und meine Worte wandern nun aufs digitale Papier.

Heute möchte ich meine neuen Kissenhüllen präsentieren 🙂

Der Wunsch nach eigenen Kissenbezügen keimte schon lange in mir und auch der Stoff lag schon ein Weilchen zwischen meinen anderen Stoffschätzen. Aber wie das so ist, manche Dinge werden einfach vor sich hergeschoben, ohne das man dies genau begründen könnte. Ein kleiner Schubs in die richtige Richtung reicht letztlich aus, um sich ans Werk zu machen.

Diesen Schubs habe ich dann eine Woche vor Weihnachten von Miriam Kreativ bekommen, die via Facebook Probeplotter für ihren filigranen Stern gesucht hatte. Diesen Stern habe ich vor meinem inneren Auge schon auf einer der Kissenhüllen gesehen.

filigraner Stern von Miriam Kreativ, Plotterfolie: HappyGlitter von HappyFabric

Wobei da noch die eine kleine Hürde in mir war: ich bin blutige Anfängerin in Sachen Plotten. Getreu meinem Motto: „face your fears“ habe ich mich dann bei Miriams Aufruf beworben – und ich war dabei! Wow, damit hatte ich als blutige Anfängerin wirklich nicht gerechnet. Die Freude war riesig, die Gruppe unglaublich nett und hilfsbereit! Ein klasse Einstieg in die Plotterei 😉

Gesagt, getan. Auf geht’s. Tschakka!!!! Wenn der Plotter ratterte und rappelte, nahmen die Bezüge unter meiner Maschine Form an.

Aber alles nach einander…

Mittlerweile wasche ich alle Stoffe bevor sie unter die Nadel kommen. Nicht nur, damit die Plotterfolien besser halten ( !!! OHNE Weichspüler !!! ), sondern weil Stoffe dazu neigen in der Waschmaschine zu schrumpfen…

1. nach eigenem Schnittmuster

Das nötige Schnittmuster für die Kissenhüllen habe ich eigens angefertigt. Dazu habe ich den vorherigen Bezug glatt auf zwei zusammengeklebte Bögen Papier (Zeichenblock) gelegt und ca. 1 cm Nahtzugabe rundherum aufgezeichnet und anschließend ausgeschnitten. Auf diesem Schnittmuster kannst Du mit der Position des Reißverschlusses prima spielen.

So ist der schräg eingenähte auf dem länglichen Kissenbezug zustande gekommen. Da ich für das längliche Kissen recht schlichte Stoffe vorgesehen hatte, habe ich dem Bezug durch den schräg sitzenden Reißverschluss das gewisse Etwas verliehen.

selbstgenähte Kissenbezüge auch für Anfänger

Den Endlosreißverschluss von Snaply habe ich im unteren Drittel der übrigen Kissenbezüge angesetzt. Wie ich diese eingenäht habe, erkläre ich in einem gesonderten Tutorial (Link).

Endlosreißverschluss von Snaply

2. an die Schere, fertig, los: der Zuschnitt

Das Schnittmuster wird wie gewohnt auf den gewünschten Stoff gesteckt. Da meine Kissen unterschiedliche Vorder- bzw. Rückseiten haben, habe ich diese separat zugeschnitten. Ansonsten kannst Du deinen Stoff im Bruch zuschneiden und sparst Dir damit Zeit und Garn.

Die Schritte 1 und 2 können auch zusammengefasst werden, indem Du die „alte“ Kissenhülle direkt auf den Stoff legst, feststeckst und dann zuzüglich der Nahtzugabe zuschneidest.

3. Einnähes des Reißverschlusses

Im nächsten Schritt wird die spätere Rückseite im unteren Drittel durchgeschnitten. Zwischen diesen beiden Seitenteilen wird der Reißverschluss eingenäht. Hüpfe schnell zu meinem Tutorial “Reißverschluss einnähen leicht gemacht“.

4. mit oder ohne Paspelband vernähen und fertig!

Die nun fertige Rückseite, wird rechts auf rechts auf die Vorderseite gelegt, festgesteckt und mit der Overlock zusammengenäht. Wer keine Overlock besitzt, wählt einen flexiblen Overlockstich auf seiner Nähmaschine aus.

Wer, wie ich, auch – der Paspelbandliebe verfallen ist, möge dieses zuvor einnähen. Hüpft dazu schnell zu meinem passenden Tutorial rüber.

PaspelbandliebePaspelbandliebeSofakissen 40x40 selbstgenäht Stoff von Stoff & Stil Endlosreißverschluss von Snaply

Obacht, fleißiges Schneiderlein: Lasse den Reißverschluss etwas geöffnet, damit Du den fertig genähten Bezug wieder auf rechts ziehen kannst!

Zack, schon fertig 🙂

Nein meine Liebe, wir haben keine Open-Air-Couch, aber das Licht am Tag des Fotoshootings war derart funzelig in unserem Wohnzimmer, dass ich die Kissen kurzerhand im Garten abgelichtet habe.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen, wunderschöne letzte Tage im Jahr 2016 und alles erdenklich Gute für 2017.

Sew …. ähm see you next year 😉

In diesem Sinne,

Glückauf.

Jessica

 

Stoff und Paspelband: Stoff & Stil Dortmund

Reißverschlüssen: Snaply

Plotterfolie: HappyFabric

Bild von: jessica@kreativ-im-pott.de
7 Kommentare zu
“Kissenhüllen nähen für Anfänger in nur vier Schritten”

Kommentar verfassen